Anerkennung durch Systemis – Schweizerische Vereinigung für systemische Therapie und Beratung

Der weiterentwickelte MAS Systemisch-lösungsorientierte Kurzzeitberatung und -therapie der HSA FHNW ist im Mai 2016 von Systemis als gesamter Studiengang anerkannt worden.

Um die systemis-Anerkennung als systemische/r Berater/in bzw. systemische/r Therapeut/in zu erwerben, sind einige Aspekte bei der Absolvierung des MAS zu berücksichtigen:

  • es werden das CAS Grundlagen der systemisch-lösungsorientierten Kurzzeitberatung sowie die beiden Aufbaukurse CAS Systemisch-lösungs­orientierte Kurzzeitberatung advanced  und CAS Beraterisches Handeln – systemisch-lösungsorientiert in herausfordernden Kontexten absolviert.
  • die Reihenfolge der Aufbau-CAS ist frei wählbar.
  • die Anerkennung eines MAS-fremden CAS ist ausgeschlossen.
  • im CAS Beraterisches Handeln muss das Wahlmodul “Masterclass Selbsterfahrung” absolviert werden, um die erforderliche Anzahl an Selbsterfahrungsstunden zu erreichen.
  • im Anhang zum MAS-Zertifikat wird ausgewiesen, dass der MAS so absolviert wurde, dass er alle von systemis geforderten Kriterien erfüllt.
  • mit dem MAS-Zertifikat kann dann ein Aufnahmeantrag bei systemis gestellt werden.

Für Absolventinnen und Absolventen des alten MAS-Modells gilt folgende Regelung:

  • über die Masterclass Selbsterfahrung können die 20 noch fehlenden Stunden Selbsterfahrung nachgeholt werden. Die Masterclass wird regelmässig angeboten
    (nächste Durchführung mit Dr. Manfred Vogt am 15./16 März 2021).

Nach Absolvierung des alten MAS-Modells im Original (d.h. ohne Anrechnung fremder Weiterbildungsleistungen) und Nachweis der Absolvierung der Masterclass Selbsterfahrung kann ein Mitgliedschaftsantrag bei systemis gestellt werden. Es erfolgt keine weitere Prüfung, da die Mindeststandards erfüllt sind.

×